Deutsche Jugendmeisterschaften 2017

Essen – Bei den deutschen Jugend-Hallenmeisterschaften in Essen konnten sich 3 Aschaffenburger Talente beweisen!

DEUTSCHER MEISTERTITEL FÜR CADONAU / LEMSTRA

Jakob und sein Doppelpartner Sven Lemstra holen den Doppeltitel der deutschen Meisterschaften nach Bayern / Aschaffenburg! In der ersten Runde hatten die beiden Bayern hart zu kämpfen, konnten ihr Spiel jedoch mit 6:3, 6:7 und 12:10 für sich entscheiden. In der zweiten Runde trafen die beiden auf das an 3 gesetzte Doppel Thiergard / Kurz, welches sie mit 6:3 und 6:1 besiegen konnten. Im Halbfinale setzen sie sich gegen das an 2 gesetzte Doppel Künkler / Wiedenhorn mit 6:3 und 7:6 durchsetzen. Im anschließenden Finale gegen das an eins gesetzte Doppel Hofmann / Johann konnten die beiden nochmal ihr Können unter Beweis stellen und dieses mit 6:4 und 6:4 schlagen. – Der erste deutsche Meistertitel für den TC Schönbusch Aschaffenburg e.V. ist damit besiegelt.

Filip konnte mit seinem Partner Lewie Lane das Halbfinale erreichen, musste sich dann aber gegen das an 1 gesetzte Doppel geschlagen geben.

In der Konkurrenz U16 männlich konnte Jakob Cadonau mit seinem Sieg über den gleichaltrigen Armin Koschtojan (6:2 / 6:2) seinen Einzug in die zweite Runde perfekt machen. In der zweiten Runde traf er auf den an 8 gestzten Sven Thiergard, welchen er dank überragender kämpferischen Leistung mit 5:7, 7:6 und 6:4 bezwingen konnte. Das Viertelfinale gegen die jahrgangsältere Nummer 4 des Turniers, Moritz Hoffmann, konnte Jakob durch eine ebenso starke Leistung mit 7:5, 2:6 und 7:6 für sich entscheiden. Erst der an 1 gesetzte Fynn Künkler konnte Jakob im Halbfinale stoppen. Nach einem überragendem ersten Satz, welchen Jakob mit 6:1 für sich entscheiden konnte, ging der Fight um den Finaleinzug erst richtig los. Nach langem hin und her musste Jakob sich im zweiten und dritten Satz mit jeweils 5:7 geschlagen geben.

Ebenfalls in der U16 männlich für den TC Schönbusch am Start war Filip Krolo, der bei seiner Auslosung erst einmal schlucken musste. Gleich in der ersten Runde stand er der Nummer 2 des Turniers gegenüber, welche er nach einem langen Kampf mit 7:5, 3:6 und 6:4 schlagen konnte. In der zweiten Runde stand Filip dem ehemaligen Base-Kollegen Sven Lemstra gegenüber. Filip konnte durch eine überzeugende Leistung den Kampf um den Viertelfinaleinzug mit 3:6, 6:2 und 6:3 für sich entscheiden. In dem Viertelfinale konnte Filip seinen Gegner Tim Hofmann mit 6:2 und 6:2 besiegen. Auch er musste sich dann jedoch im Halbfinale Milan Welte mit 6:4 und 6:3 geschlagen geben.

In der U14 männlich konnte der an 4 gesetzte Philip Florig vom TV Aschaffenburg mit seinen Siegen über Elias Peter (6:1 / 6:2), Julius Seifert (6:4, 7:5), Andre Steinbach (6:4, 6:0), Mika Lipp (3:6, 6:4, 6:4) den Finaleinzug sichern. Im Finale konnte er mit einer überragenden Leistung den an 1 gesetzten Max Rehberg aus Aschheim mit 6:3 und 6:4 schlagen.

Wir gratuliern Euch zu dieser sensationellen Leistung und freuen uns schon auf die kommenden Turniere!!!