Senioren

Hier finden Sie alle Informationen über unsere Seniorenmannschaften und aktuelle Neuigkeiten unserer Senioren.

Rundenabschluss der Herren 55

Nach dem Landesliga-Klassenerhalt war die Freude bei den Herren 55 sehr groß, so dass bereits im August die Planungsphase für einen geeigneten Rundenabschluss für die ganze Mannschaft begann.
Nach reiflichen Überlegungen und der Auswahl mehrerer potentieller Ziele, fiel die Wahl zum Schluss auf eine Spessarttour zum bekannten Hotel „Zum Wiesengrund“ in Heimbuchenthal.

Treffpunkt der Mannschaft war am Samstag, den 13.10.2018 um 11 Uhr  auf dem Hotelparkplatz, von wo es Punkt 11.30 Uhr mit Wanderklamotten ausgerüstet, bei strahlendem Sonnenschein und mit viel Vorfreude losging.

Über die Hauptstraße Richtung Kirche, bogen wir links ab in den Wald, um von da  1,5 Std steil bergauf zu wandern. Angekommen an der Kapelle „Herrin der Berge“ auf einem Plateau zwischen Heimbuchenthal und Volkersbrunn, wurde die erste Rast vollzogen. Bei Schwartenmagen, Pressack, Leberwurst, roter Fleischwurst, Gurken, deftigem Bauernbrot und einer großen Auswahl an flüssigem Obst war der erschwerliche und schweißtreibende Aufstieg schnell vergessen.

Danach ging es weiter – vorbei an Volkersbruun – Richtung Heimathen Hof, wo man auf der Terrasse Kaffee und Kuchen genoss.

Per Laufschritt ging es  dann zurück zum Hotel „Zum Wiesengrund“. Dort wurde vor dem Abendessen nochmals ein kleiner Absacker zu sich genommen.

Pünktlich um 19 Uhr fanden wir uns dann alle (10 Players) im gemütlichen Speisesaal ein. Bauernente, Wild und Rind waren an diesem Abend die bevorzugten Speisen.
Die Herzlichkeit der Servicekraft war nicht zu toppen, was sich später am Trinkgeld bemerkbar machte. Um 1 Uhr war Bettruhe angesagt und jeder fiel todmüde ins Bett.

Nach einem reichhaltigen Frühstücksbuffet am nächsten Morgen ging es wieder Nachhause zu den wartenden Ehefrauen.

Resümee diese Wochenendes: Einfach top und mit Wiederholungspotenzial!

Herren 55

 

Stadtmeisterschaften 2018

In der Zeit vom 16.07.-29.07.2018 fanden auf der Anlage der DJK Aschaffenburg die diesjährigen Stadtmeisterschaften statt. Das Tennisfest der Aschaffenburger Vereine wurde durch Gastgeber DJK hervorragend ausgerichtet, wofür wir, als TC  Schönbusch, uns herzlich bedanken. Wie schon in den Jahren zuvor gehen die Titelkämpfe mit vielen Erfolgen für den TCS über die Bühne.

In der Jugend, die leider mit sehr spärlicher Beteiligung stattfand, können wir in der Einzelkonkurrenz 2 Stadtmeisterschaften feiern. Bei den Junioren U16 sicherte sich Luca Dreisbusch mit einem 6:4/6:0 Sieg über seinen Mannschaftskollegen Patrick Hüttl den Titel. Dritter wurde Alex Müller. Überraschend erspielte sich Christine Mutune in der U10 Konkurrenz den Stadtmeistertitel.sie brachte das Kunststück fertig in drei Matches nur 3 Spiele abzugeben. Die Junioren 18 Doppel Konkurrenz war eine reine TCS Angelegenheit. Souverän spielten sich Simon Prahl mit Abdullah Serto und Luca Dreisbusch mit Patrick Hüttl ins Finale. Sieger wurden hier Simon und Abdullah, die im Finale kurzen Prozess mit ihren Teamkollegen machten und mit 6:1/6:0 den Titel sicherten. Auch das Mixed der Jugend konnte Simon Prahl mit seiner Partnerin Kelly Richter Gewinnen. Im Endspiel ließen sie der Paarung TCS/TVA Joline Rösch und Leonard Ruppel keine Chance und gewannen mit 6:1/6:2.

Wesentlich stärker sah die Beteiligung bei den Erwachsenen aus und der TCS konnte einige Titel erringen. In der Herren B Konkurrenz scheiterte Abdullah Serto erst im Endspiel mit 1:6/2:6 an Moritz Albert und wurde Vize Stadtmeister. Dritter wurde hier Patrick Hüttl.

Besser lief es dagegen für Nadine Haupt bei den Damen B. Sie triumphierte über die an Position eines Gesetzte mit 6:1/6:1 auf dem Weg ins Finale. Auch hier konnte ihre Gegnerin Jennifer Scheuring sie nicht stoppen und der Titel ging mit 4:6/6:1/10:7 an Nadine.

Die Herren 30 Konkurrenz dominierte Oliver Bergmann, der im nächsten Sommer wieder für uns aufschlägt. Im gesamten Turnier gab er nur 4 Spiele ab und errang mit 6:2/6:0 über Frank Bergmann den Titel.

Stadtmeister bei den Herren 40 wurde Stefan Haun. In einem sehenswerten und hochklassigen Finale rang Stefan seinen Gegner. Michael Zengel 2:6/6:3/11:9 nieder und sicherte sich den Titel.

Peter Oberle musste sich leider im Finale der Herren 60 mit 4:6/7:6/9:11 Joachim Braun geschlagen geben und verpasste den Titel nur hauchdünn. Dritter wurde hier Wolfgang Klenner.

Bei den Herren 60B erreichte Friedel Droste den dritten Platz.

Im Finale der Herren 70 kann sich Werner Pollrich nach einem 1:6/4:6 gegen Klaus Leibacher Vize Stadtmeister nennen.

In der zusammengelegten Damen 30 Konkurrenz konnte sich Christin Kraus bis ins Finale spielen. Nach gewonnenem ersten Satz verlor sie den Faden und musste sich Veronique Appelmann mit 6:2/2:6/5:10 geschlagen geben.

Die stark besetzte Herren Doppel Konkurrenz konnten sich in einem sehenswerten Finale Nico Turchet und sein Partner Simon Prahl mit 6:2/2:6/13:11 gegen Oliver Bergmann/ Marco Appelmann sichern. Dritte Plätze gingen hier an Stefan Kümpel/ Julius Hoyer sowie Markus Haun/Luca Dreisbusch.

Vize Stadtmeister in der Damen Doppel Konkurrenz wurden Christin Kraus und Nici Dreisbusch mit einem kuriosen Ergebnis. Mit 0:6/6:0/4:10 ging der Titel an Sabine Schürmer und Katharina Hock. Dritte Plätze sicherten sich hier Lilly Rehberg mit Sara Scheibe sowie Fabienne Anderlohr mit Joline Rösch.

Das Herren 50 Doppel entschied die Paarung Reinhard Heeg mit Stefan Haun klar mit 6:1/6:2 gegen Stefan Reuter /Wolfgang Rützel für sich.

Auch im Damen 40 Doppel konnte der dritte Platz durch Anja Maier und Viola Hussy gesichert werden.

Im Mixed der Aktiven gab es ein Finale der Generationen, welches die Jüngeren für sich entscheiden konnten. Stadtmeister  wurden Sina Heeg und Stefan Kümpel mit 6:3/6:3 über Nici Dreisbusch und Marco Appelmann.

Die B Konkurrenz im Mixed gewannen Karola Kümpel mit Markus Haun klar mit einem 6:1/6:1 Erfolg über die Vereinskollegen Anja Maier und Oliver Heinze. dritte wurde hier Michaela Wilhelm-Wöber mit ihrem Partner Walter Pfarrer.

Wir freuen uns mit unseren Stadtmeistern und Platzierten und gratulieren zum Erfolg und tollen Abschneiden.

Nicht nur der sportliche Aspekt sondern auch das Gesellschaftliche war ein voller Erfolg. Beim  Sommernachtsfest war der TCS zahlreich vertreten und konnte ausgelassen feiern.

Bis zum nächsten Jahr, das hoffentlich ähnlich erfolgreich endet, beim Ausrichter TC Schweinheim.

 

Comeback mit Deutschem Meistertitel im Gepäck

Unmittelbar nach seiner Rückkehr zum TC Schönbusch Aschaffenburg erringt Oliver Bergmann für seinen neuen/alten Verein bei den Deutschen Meisterschaften der Senioren in Worms den Doppeltitel bei den Herren 30. Zusammen mit seinem Partner Christian Ranft vom HC Wacker München(Glückwunsch, Christian!) zieht er nach einem etwas glücklichen Erfolg im ersten Spiel ins Halbfinale ein, wo die beiden nach einer nervenstarken Leistung ebenfalls im Match-Tiebreak die Oberhand behalten. Im Finale gewinnen Oliver und Christian gegen die Paarung Pfister/Klein (TC Seeheim) den ersten Satz nach verschlafenem Start mit 6:3. Der zweite Durchgang entwickelt sich in der Folge zu einer ganz engen Kiste, ehe beim Stand von 5:5 das vorentscheidende Break gelingt und Oliver den Matchball schließlich mit einem Ass verwandelt.

Neben Jakob Cadonau (amtierender Deutscher Meister U16 im Einzel und Doppel) beheimatet der TC Schönbusch Aschaffenburg damit den zweiten nationalen Titelträger. Wir gratulieren und sagen „Herzlich willkommen zurück daheim, Oli!“.

Tennissenioren zu Besuch bei Peter

Peter Imhof ist aktuell auf Reha in dem wunderschönen Kurort Bad Orb, hier besuchten ihn ein kleiner Teil seiner Tenniskollegen.

Hoffentlich trägt dieser Besuch zu seiner weiteren und schnellen Genesung bei.

Wir wünschen unserem Peter alles Gute und dass er bald wieder beim TCS seinen Schläger schwingt.

Damenbesuch in Fürth

Am Samstag den 12.05 hatten die Herren 40/2 ein richtungsweisendes Spiel in Fürth in welchem wir alles in die Waagschale legen mussten um dieses zu gewinnen.
Nach spannenden Einzel stand es 4:2 für uns und als die Doppel begonnen wurden bekamen wir spontan Besuch von den Damen 30 die uns tatkräftig und in voller Lautstärke unterstützten
Wir möchten uns für den schönen Besuch bedanken! Wir haben uns alle sehr gefreut!
M‘führer Haun